Distalisationsgerät

Distalisationsgerät

Ein Distalisatioinsgerät kommt zum Einsatz, wenn die oberen Backenzähne nach hinten bewegt werden müssen, zB aufgrund eines stark hervorragenden Oberkiefers oder zum Lückenschluss nach einer Extraktion. Das Gerät wird im Oberkiefer eingesetzt und über die umliegenden Zähne und ggf. über sogenannte Minipins verankert.

Glücklich lächelnde junge Frau mit perfekten Zähnen

Herkömmlich wird so eine Bewegung über das Tragen eines sogenannten Headgears erzielt. Dies ist ein kieferorthopädisches Gerät, was mit Gummizügen außen am Kopf befestigt werden muss. Neben der Optik, stellt vor allem auch die Notwendigkeit einer konsequenten Tragedauer einen großen Nachteil dar. Das Tragen des Außenbogens in der Nacht wird als äußert unbequem und störend empfunden.
Das Distalistationsgerät dagegen bewirkt durch die feste Verankerung eine kontinuierliche Kraftausübung über 24 Stunden und eine körperliche Bewegung der Zähne. Dabei ist die Apparatur nahezu unsichtbar und, da sie nur im Oberkiefer befestigt wird, bequem zu tragen. Mit der Apparatur können die hinteren Backenzähne in wenigen Monaten in die gewünschte Position gebracht werden.